· 

Eine beerenstarke Ernte

Die Johannisbeeren und Himbeeren sind reif

Was ist am Gärtnern das Schönste? Genau, die Ernte!

So langsam ist es auch in diesem Jahr wieder soweit, das die ersten Ernten rein kommen. Radieschen, Zuckerschoten und Kohlrabi genauso wie Massen an Salat konnten wir in den letzten Wochen schon essen. Pflücksalat, Eissalat, Romanasalat.

 

Aber nun sind auch meine ersten richtigen Lieblinge soweit. Die Beeren. Erdbeeren laufen auch schon ne Weile. Die erste Marmelade habe ich auch schon eingekocht. Und jetzt kommen noch die Johannis- und Himbeeren dazu.

Johannisbeeren Top, Himbeeen Flop!

Obwohl im letzten Jahr viele neue Himbeertriebe überall aus dem Boden geschossen sind, soll es wohl in diesem Jahr mit der Ernte nicht so gut sein. Zwei drittel aller Himbeeren sind entweder schon komplett von innen Schimmelig, oder sie fangen gerade von aussen an. Egal ob Hellrot und noch gar nicht richtig reif, oder dunkelrot, weich und überreif. Es macht keinen Unterschied. Schimmel fast überall.

 

Am Regen oder feuchten Wetter kann es ja in diesem Jahr nicht liegen. Wir hatten ja seit Anfang April nur Trockenheit. Und gegossen habe ich nur alle paar Tage. Keine Ahnung, woran es liegt.

 

Bisher jedenfalls haben wir ganze 64g Himbeeren geerntet, die man auch verwenden kann. Es sind zwar noch reichlich an den Pflanzen dran, die in der nächsten Woche reif werden müssten, aber ob die nicht vielleicht auch verschimmeln, das weiss ich nicht.

Was aber die Johannisbeeren angeht, da können wir in diesem Jahr wirklich zufrieden sein.

Wir haben ja nur zwei Sträucher. Ein kleinerer und den größeren seht ihr hier auf den Bildern. Der ist auch noch ziemlich klein. Vielleicht ein Meter in der Höhe. Trotzdem reicht uns die Ernte schon. Wir sind ja bescheiden.

 

Im letzten Jahr haben sich nämlich andere über die Beeren gefreut. Die Amseln. Die waren schneller, als wir gucken konnten. Doch diesmal haben wir rechtzeitig Schutznetze über die beiden Büsche gehängt.


Trotz der noch kleinen Büsche haben wir ganze 1346g Johannisbeeren geerntet. Ich weiss ehrlich gesagt noch gar nicht, was genau wir damit machen sollen. Marmelade bzw. Gelee ist klar. Aber nicht von so viel Frucht. Wir machen ja auch noch Erdbeer-Fruchtaufstrich, Stachelbeer- und Traubengelee. Und wozu soll ich mehr machen, als wir bis nächstes Jahr für uns brauchen?

 

Aber ich hab schon eine Idee. Ich glaube ich werde mal wieder einen kleinen Likör ansetzen. Hab ich früher schon mal gemacht. Allerdings mit gekauften Früchten.

Ich glaube, ich werde mir da mal was überlegen...

Und natürlich werde ich dann auch berichten.

Bis demnächst...

René


Hier weiterlesen:

Ernte
Erste Ernte 2018
Spinatbeet
Gartenrundgang im April
Juni
Unser Garten Anfang Juni
RSS
Jetzt unseren Blog abonnieren


Hier den Beitrag teilen und kommentieren: