· 

Schönheiten des Sommers

Nicht meckern, genießen!

Ja wir schwitzen in diesem Jahrhundertsommer. Es ist viel zu heiss mit 38°C und es weht auch kein einziges Lüftchen. Es fühlt sich an, wie die Sahara mitten in Deutschland.

Auch wir leiden sehr darunter. Klar. Aber wenn man sich einfach mal ein bisschen kaltes Wasser in den Nacken kippt und etwas abkühlt, dann passt das schon.

 

Und mal im ernst... habt ihr mal in eurem eigenen oder in Nachbars Garten geschaut?

Ich meine nicht den vertrockneten Rasen. Es gibt viele Pflanzen, die nicht viel Wasser brauchen und gerade bei den extremen Temperaturen besonders gut gedeihen.

Nicht nur Sonnenblumen lieben Sonne

Sonnenblumen, das sagt ja schon der Name, sind natürlich echte Sonnenanbeter. Und sie mögen nicht nur viel Sonne, sondern kommen auch mit relativ wenig Wasser zurecht. Mal abgesehen von der Anzucht. Anfangs sollte eine regelmäßige Wassergabe Pflicht sein. Aber sind sie erstmal gen Himmel geschossen, begnügen sie sich mit sehr wenig. Geben aber nicht nur uns Menschen, sondern vor allem auch den Bienen dafür sehr viel. Einerseits der schöne Anblick für uns und den Nektar für die Bienchen. Und die Samen teilen sich später die Menschen mit den Vögeln.

 

Aber auch viele andere schöne Blumen und Pflanzen gedeihen jetzt besonders gut. Zum Beispiel wären da die Hibiskus-Pflanzen, die bei uns zur Zeit ununterbrochen blühen. Ebenso die Schwertlilien und Taglilien. Und obwohl der Sommerflieder um diese Zeit eigentlich schon verblüht wäre, zeigt auch der sich immer noch von seiner schönsten Seite.


Artikel zum Thema:

Ende Juli
Was ist los im Garten Ende Juli?

Nicht nur die Blühpflanzen sind schön

Aber mal weg von den blühenden Blumen, hin zu den blühenden Gemüsepflanzen. Denn auch diese gedeihen zur Zeit natürlich prächtig. Die Kürbisgewächse zum Beispiel. Also Kürbis (Hokkaido), Melone oder Zucchini mit ihren großen schönen gelben Blüten. Im Kontrast zu den riesigen dunkelgrünen Blättern. Man muss nur die Schönheiten in den Nutzpflanzen einmal erkennen. Genauso das Grün und das Gelb der Kürbis-, Melonen-, und Zucchinifrüchte.

Oder die knallroten Erdbeeren und Tomaten. Die roten und gelben Paprika und Chilis. Und die vielen gelb-weißen Blüten der Kamille.

In unseren Hochbeeten und im Gewächshaus ist es wirklich bunt zur Zeit.


Es gibt nichts darüber zu diskutieren, wie schwer es unsere Landwirte in diesen Wochen, oder sogar Monaten der Dürre und Hitze haben. Es muss auch nicht noch mehr erwähnt werden, wie sehr die Tierwelt (Fische etc.) darunter leiden. All das sind Tatsachen, die oft genug in den Medien und anderswo erwähnt und diskutiert werden.

Hier geht es einfach mal um uns und Euch. An alle die immer nur stöhnen und jammern über diese Hitze...

Schaut Euch mal um, was um uns herum positives passiert. Es gibt immer Gewinner und Verlierer. Wir können ja aber auch mal auf die schönen Sachen achten, anstatt immer nur das Schlechte zu sehen.

 

Hier noch ein paar kleine Eindrücke von uns für Euch aus unserem Garten:

Zum vergrößern auf die Bilder klicken

René


Hier weiterlesen:

Juli
Juli - Arbeitsreicher Gartenmonat
Exot teil 3
Ein Exot im Kübel: Es blüht!
Selbstversorger
Der Mini-Selbstversorger-Garten
RSS
Jetzt Blog abonnieren


Hier den Beitrag teilen und kommentieren: