· 

So feiern wir Halloween

Eine Patchwork-familie mit Halloween-fable

Landeszeitung
Unser Halloweenhaus in der Landeszeitung 2018

Vor einer Woche war Halloween. Halloween ist jedes Jahr am 31.10. und wird mittlerweile von vielen deutschen Kindern und sogar Erwachsenen gefeiert. Einige gehen sobald es dunkel wird raus, um Süßigkeiten an den Haustüren zu sammeln.

Manche bringen dabei sehr komplexe Sprüche, andere kommen einfach nur mit "Süßes oder (es gibt) Saures" daher und wollen Süßigkeiten haben, sonst gibts Streiche.

 

Dann gibt es aber noch diejenigen, wie wir es sind, die das Ganze ein wenig größer betreiben...

Vom Mini-Friedhof zum Halloweenhaus

Im Jahr 2015 fing alles an. Da haben Sabrina und ich zum ersten mal einen kleinen Friedhof gebaut, Grabsteine und Kreuze aus Holz bemalt und beschriftet, ein paar Figuren im Internet gekauft und vom Dachboden und aus dem Schuppen einige Accessoires gekramt. Und schon war das erste kleine Halloweenhaus in unserem Dorf geboren.

 

Mittlerweile sind wir zu viert. Unsere besten Freunde haben sich uns 2016 angeschlossen. Seitdem wachsen wir stetig und sind mittlerweile weit über die Dorfgrenzen hinaus bekannt. In diesem Jahr hatten wir Gäste, die 90km zurückgelegt haben (einfache Strecke), um zu uns zu kommen. Das macht schon ein wenig Stolz. Vor allem macht es dadurch aber auch noch mehr Spass.

Landeszeitung 2015, der Anfang vom Halloween- Horrorhaus
Landeszeitung 2015, der Anfang vom Halloween- Horrorhaus

Bei uns sagt keiner mehr "Süßes oder Saures"

 

"Trick or Treat" gibt's hier nicht. Schon im ersten Jahr fiel es vielen Kinder schwer, ihren Spruch bei uns an der Haustür aufzusagen. Sie hatten ihn einfach vergessen, oder waren zu aufgeregt, um ihn richtig aufzusagen. Natürlich haben alle ihre Süßigkeiten bekommen.

 

In den letzten drei Jahren hat sich das alles schon anders eingespielt. Nun sind wir das Horrorhaus (oder Halloweenhaus) in Deutsch Evern. Keiner will hier mehr Streiche spielen. Den meisten reicht das erlebte aus. Und die Streiche kommen eher von uns.

Zehn Monate basteln für fünf Stunden Halloween

Um dies alles den Kindern, aber auch den Erwachsenen bieten zu können, bauen wir fast ein ganzes Jahr lang an unserer Halloweendeko. Meist geht es im januar los, das die ersten Sachen gebastelt bzw. gebaut oder entwickelt werden. Da muss man schon Spass dran haben, sonst stimmt das Verhältnis zwischen bauen und erleben überhaupt nicht.

 

Das wir Spass daran haben, das kann man sich im Detail auf unserer Homepage und im Halloweenblog von www.Halloween-Projekt.de genauer ansehen. Dort schreiben wir über unsere Projekte, zeigen Bilder und Videos der vergangenen Jahre und stellen alles vor, was wir so aufbauen.

 

Wer Lust hat, kann sich das einmal genauer ansehen.

Wir machen jetzt unsere Halloweenpause bis Jahresende und können uns nun auf Weihnachten und viele andere Sachen konzentrieren, die uns ebenso Spass machen.

 

Bis dahin...

René


Hier weiterlesen:

leer
Nicht viel los bei uns, oder doch?!
Grillparty
Keine Grillparty ohne...
Fehmarn
Fehmarn - Wohnwagen Kurztrip 2018
NDFC
NDFC Finale in Riedelbach


Hier den Beitrag teilen und kommentieren: